Akku und Reichweite

Welcher Akku passt zu Ihnen?

Der Akku ist eines der wichtigsten Elemente Ihres elektrischen Fahrrads. Was für ein Fahrradtyp Sie sind und Ihr Fahrstil entscheiden darüber welcher Akku zu Ihnen passt. Je länger Sie fahren wollen, umso mehr Power muss ihr Akku haben. Lassen Sie sich daher immer gut beraten bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Energie und Kapazität

Die meisten elektrischen Fahrräder von Stella haben ein Lithium Ionen Akku mit 396 W/h. Diese hohe Energiedichte sorgt für eine hohe Laufleistung mit 11 A/h und einer Spannung von 36 Volt.

Dieser Akku erweitert Ihre Reichweite und da es sich um einen Lithium Akku handelt wird mehr Energie eingespeichert als bei anderen Akkus derselben Größe. Ein weiterer Vorteil ist, dass beim Lithium Akku weniger Gefahr der Selbstentladung ausgeht.

Möchten Sie lieber einen schwereren Akku, mit dem Sie aber länger fahren können? Das geht! Bei vielen Stella Modellen ist ein Akku-Upgrade möglich.

Wieviel Kilometer kann ich fahren?

Wenn Sie ein elektrisches  Fahrrad haben, ist es natürlich wünschenswert wenn der Akku jede Radtour durchhält und Sie nicht zwischendurch aufladen müssen. Die Reichweite eines E-Bikes gibt an wie lange Sie mit dem Akku unterwegs sein können ohne den Akku erneut aufzuladen. Je mehr Watt/h, umso höher ist die Reichweite  Ihres elektrischen Fahrrads. Mit unserem standardmäßigen 11Ah Akku können Sie eine ausgedehnte Radtour mit bis zu 110 Kilometer planen. Nasch dem Upgrade sind sogar Distanzen bis zu 185 Kilometer möglich. So genießen Sie noch länger Ihr E-Bike.

Einflüsse auf die Reichweite

Es gibt einige Faktoren die die Reichweite beeinflussen.

  • Unterstützung
  • Widerstand
  • Schaltverhalten
  • Gewicht

Laden des Akkus

Bevor Sie das Haus verlassen, sind Sie natürlich immer mit einem vollgeladenen Akku ausgerüstet. Es kann aber vorkommen, dass ein Laden des Akkus unterwegs nötig ist. Das stellt gegenwärtig kein Problem mehr dar- das Umdenken hat bereits stattgefunden und es entstehen immer mehr Ladestationen am Niederrhein und ganz NRW. Die Stromladestationen sind bei Cafés, Hotels, Radwegen und an zentralen Punkten zu finden. Schauen Sie sich vor Ihrer Tour die möglichen Ladestationen entlang Ihrer Route an.

Wir empfehlen Ihnen, den Akku direkt auf zu laden wenn dieser leer ist. Sollten Sie den leeren Akku längere Zeit aufbewahren ohne ihn zu laden, beeinflusst das die Lebensdauer des Akkus. Stella Akkus entsprechen der höchsten Qualität- Selbstentladung und Memory-Effekt sind fast ausgeschlossen. Sie können den Akku ruhigen Gewissens bei Seite legen. Bitte achten Sie immer auf die Temperatur- empfohlen wird, den Akku kühl und trocken zu lagern bei ca. 5 Grad.

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen noch einen Tipp mit auf den Weg geben: Bitte laden Sie den Akku immer voll auf wenn er davor eine Zeitlang nicht genutzt wurde. Auf diese Weise laufen Sie nicht Gefahr dass der Akku unterwegs leer ist.

 

Tipps zur Verwendung von E-Bike-Akkus

Trotzdem besteht immer die Möglichkeit, dass Ihr Akku ausfällt, was im schlimmsten Fall zum Kurzschluss führen kann. Die Ursache für einen Kurzschluss liegt in der Regel bei falscher Verwendung, Beschädigung oder einem falschem Ladegerät. Berücksichtigen Sie die 5 untenstehenden Tipps, um die Unfallgefahr so gering wie möglich zu halten.

1. Parken Sie Ihr E-Bike im Sommer im Schatten und nicht in der strahlenden Sonne
Setzen Sie den Akku nicht direktem Sonnenlicht oder einer Heizung aus. Am besten ist eine trockene Umgebung mit einer Temperatur zwischen 10 und 25 Grad Celsius. Bewahren Sie den Akku im Winter frostfrei auf.

2. Verwenden Sie das Original-Ladegerät nur mit den mitgelieferten Kabeln
Jedes Stella E-Bike wird mit einem original zertifizierten Akku und Ladegerät geliefert. Ist Ihr Ladegerät beschädigt? Dann melden Sie sich einfach bei uns, wir stellen Ihnen eine neues Ladegerät zur Verfügung. Verwenden Sie niemals ein Ladegerät einer anderen Marke oder eines anderen E-Bikes.

3. Befolgen Sie die Ladehinweise
Laden Sie den Akku Ihres E-Bikes immer in einer trockenen Umgebung auf, vorzugsweise in einem Raum, der mit einem Rauchmelder ausgestattet ist. Ideal ist eine Umgebungstemperatur zwischen 10 und 25 Grad Celsius. Behalten Sie stets den Blick auf den Akku, wenn er sich im Ladegerät befindet. Wir empfehlen nicht, dass Sie das Akku die ganze Nacht aufzuladen! Haben Sie das Benutzerhandbuch verloren? Bitte kontaktieren Sie uns, wir senden Ihnen gerne ein neues zu.

4. Wurde Ihr Akku oder Ihr E-Bike fallen gelassen?
Sturzschäden können den Akku intern beschädigen, auch ohne sichtbare Schäden. Versuchen Sie nicht, den Akku nach einem Sturz aufzuladen, sondern lassen Sie ihn so bald wie möglich von einem Fachmann überprüfen. Versuchen Sie niemals, den Akku selbst zu öffnen oder zu reparieren. Unsachgemäßer Gebrauch ist sehr gefährlich.

5. Überprüfen Sie den Akku regelmäßig auf Beschädigungen
Stellen Sie bei Ihrem Akku etwas Besonderes fest, wie das Auslaufen einer Flüssigkeit, starker Geruch, übermäßige Hitze, Rauch oder Funken während des Ladevorgangs? Trennen Sie dann den Akku sofort von der Stromversorgung. Heben Sie den Akku außerhalb von brennbaren Materialien auf. Achten Sie auf Ihre eigene Sicherheit! Im Falle einer Zündung wenden Sie sich direkt an 112 und sagen Sie, dass es sich um ein E-Bike-Akku handelt. Informieren Sie uns, sobald die Situation sicher ist.