210512-DE_Fiets_werk-1ekolom-2320x1000

Mit dem E-Bike zur Arbeit fahren

In Zeiten von Covid-19 arbeiten viele Menschen von Zuhause aus. Dennoch gibt es noch genügend Pendler, welche täglich zur Arbeit fahren. Wer kennt es nicht. Sie stehen mit dem Auto im Stau und müssen dann auch noch mühsam einen Parkplatz suchen. Gerade in Großstädten wie Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Dortmund oder Köln kann dies nervenaufreibend sein. Das E-Bike bietet hierbei als alternatives Verkehrsmittel die ideale Lösung!

Je nach Entfernung zur Arbeit, ist ein normales Fahrrad natürlich nicht für jeden als Verkehrsmittel geeignet. Hält sich die Entfernung jedoch in Grenzen, ist das Elektrofahrrad die ideale Mobilitätslösung für den Arbeitsweg. Beim Radfahren bewegen Sie sich an der frischen Luft. Darüber hinaus sorgt es dafür, dass Sie aktiv bleiben und Bewegung in Ihren täglichen Alltag einbauen. Sie fühlen sich fitter und tun auch gleichzeitig noch etwas Gutes für die Umwelt. Wussten Sie, dass das E-Bike weniger als 3% der CO2-Emissionen eines durchschnittlichen Benzinautos verursacht?

Worauf sollten Sie achten, wenn Sie mit Ihrem E-Bike zur Arbeit fahren?

Wenn Sie mit einem Elektrofahrrad zur Arbeit fahren, bringt dies einige Vorteile mit sich. Aber logischerweise fallen auch einige Fragen an, beispielsweise über Diebstahl. E-Bikes sind auch bei Fahrraddieben beliebt. Möchten Sie mit Ihrem Elektrofahrrad zur Arbeit fahren? Sorgen Sie dann dafür, dass Sie Ihr E-Bike gut abschließen und die Chance auf einen Diebstahl so klein wie möglich halten. Das ist beispielsweise mit einem zusätzlichen Schloss, z.B. das für Stella entworfene AXA Kettenschloss, möglich. Sie können auch auf Nummer sicher gehen und eine E-Bike Versicherung abschließen.

Achten Sie auch auf Ihre eigene Sicherheit! Prüfen Sie zuvor, ob Ihr Fahrradlicht funktioniert. Eine gute Sichtbarkeit ist das A und O im Straßenverkehr. Für den Fall eines Sturzes, sollten Sie stets einen Fahrradhelm tragen.

Große Entfernungen mit dem Elektrofahrrad zurücklegen

Vielleicht denken Sie darüber nach, ob die Entfernung für Sie akzeptabel ist. Stella verkauft E-Bikes mit einer Reichweite von bis zu 225 km. Sie kommen somit ohne Probleme zu Ihrer Arbeitsstelle und wieder zurück. Früher waren E-Bikes häufig mit einem 200 oder 300 Wh Akku ausgestattet, mittlerweile liegt der Standard im Durchschnitt bei 400 Wh. Bei Stella können Sie sogar Akkus bis 630 Wh wählen. Die Ladezeit beträgt ca. 3 Stunden.

E-Bike an Stelle von öffentlichen Verkehrsmitteln

Fahren Sie in der Regel mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit? Das E-Bike bietet eine gute Alternative zum Zug und zum Bus. In öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes vorgeschrieben, auf dem Elektrofahrrad nicht! Darüber hinaus ist die Gefahr, sich mit dem Covid-19-Virus anzustecken, an der frischen Luft geringer. Die Marktdaten des Zweirad-Industrie-Verbands (ZIV) zeigen, dass im Jahr 2020 43,4% mehr E-Bikes verkauft wurden als im Jahr 2019.

E-Bikes scheinen in Deutschland nicht nur besonders beliebt zu sein, sondern ermöglichen eine infektionssichere Alltagsmobilität.

Die besten Elektrofahrräder für Pendler

Welches E-Bike sollten Sie wählen, wenn Sie fast täglich zur Arbeit radeln möchten? Hier sollten Sie auf die Art des Motors, die Akku-Kapazität und selbstverständlich auch den Komfort achten! Auch eine sichere Fahrradbeleuchtung ist essentiell. Stella verfügt über einige E-Bikes, die sich gut für den täglichen Weg zur Arbeit eigenen. Werfen Sie einen Blick in das große Stella E-Bike-Sortiment!

Sie wünschen eine unverbindliche Probefahrt? Vereinbaren Sie direkt einen Termin!